Foto: Wolfgang Unger
2020
  • Im Juli Bühnenbau in Kakensdorf mit In Response (wir verschieben Coronabedingt unsere Proben nach draußen)
  • EMBRACE Corona Adaptation
    19. September Happening  Hamburg, Ort wird am 19.09.20 bekannt gegeben.
    20. September 14 Uhr Probeort Waldbühne Kakenstorf (statt 27. Juni)
    In Response ist eine siebenköpfige Künstlergruppe und visionäre Bewegung aus Tänzerinnen, Künstler*innen und Körpertherapeutinnen zugleich. Mittels Performancekunst und Tanz antwortet In Response auf aktuelle Geschehnisse unserer Zeit sowie auf Fragen und Sehnsüchte der Gesellschaft zu Entschleunigung und Nachhaltigkeit.
    In ihrer jüngsten Arbeit ‚Embrace’, bewegte Körperinstallation und optional partizipative Performance je nach Corona-Auflagen, erkundet In Response das Thema Umarmung und Nähe in Zeiten von Corona, Abstandsregelung und Dis-Tanz, Klimawandel und Erderwärmung. Seit März leben wir, die Welt, unter Corona-Bedingungen. Wie geht es uns damit? Wie viel Nähe und Nicht-Nähe ist da? Wie viel Nähe, Nicht-Nähe und Wärme braucht und verträgt ‚zwischenmenschliches‘ Klima? Wie ist der Zusammenhang? Was ist die Botschaft dieser Zeit?
    Wir möchten unseren Prozeß und Weg für Besucher öffnen und laden Sie/Dich herzlich ein, uns an unserem Probeort Waldbühne in Kakensdorf zu besuchen. Bitte anmelden unter: inresponse.weg@gmail.de
  • 25.Oktober Ritual Room Experiments_partizipative Performances_in Kollaboration mit Dance in Response_collaboral movement_Szenario Festival für darstellende Künste_Museum Lüneburg_Lüneburg (statt 16. + 17. Mai)
  • 20.Oktober  ‚Seeing – Von der Kunst zu sehen‘ Lecture-Performance in Kollaboration mit collaboral movement_Museumsfachtag_Museum der Arbeit_Hamburg (statt 21. April)
  • 7./8. November Premiere Embrace und Ritual Bodies II Gewächshaus,  Wartenau 16, 22089 Hamburg